31. Partnerstädtelauf KÖTHEN und LÜNEBURG

6. Sep 2021

Am 3. Und 4. September 2021 fand der Partnerstädtelauf zwischen Köthen und Lüneburg statt. Am Freitag um 13:00 Uhr versammelten sich die Köthener Teilnehmer auf dem Köthener Marktplatz. Hier erfolgte die Verabschiedung der Läuferinnen und Läufer durch die Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Köthen, Frau Stephanie Behrendt. Nach der Ankunft in LÜNEBURG erfolgte im Ratssaal die Begrüßung aller Teilnehmer. Um 18.00 Uhr gab Bürgermeister Kolle vor dem Lüneburger Rathaus das Startsignal „Auf die Plätze, fertig und los!“ für den traditionellen Staffellauf im Sinne der Wiedervereinigung Deutschlands von LÜNEBURG zur Partnerstadt KÖTHEN. Rund 30 Läuferinnen und Läufer gingen an den Start. Sie absolvierten die ersten Kilometer vom Marktplatz bis zum Kurpark gemeinsam. Ab hier erfolgte der Staffellauf. Beim Start, auf der Strecke und im Ziel fühlte man, dass alle der Idee „Sport verbindet!“ verfallen sind. Die Läuferinnen und Läufer, haben einen Zusammenhalt demonstriert, der seines Gleichen sucht. Das Laufpensum von 250 km wurde unter Temperaturen weit über plus 20 Grad Celsius absolviert und die Gesamtkilometerzahl auf 7.750 km aufgestockt.

 

Am 4. September 2021, gegen 5.00 Uhr, erfolgte ein kurzer „Boxen-Stopp“ am Gerätehaus der Feuerwehr MACKENDORF. Der 1. Stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Bahrdorf Herr Holger Klinzmann ließ es sich nehmen die Läuferinnen und Läufer mit einem frischen Kaffee zu begrüßen. Auch die Ortsbürgermeisterin der Gemeinde DÖHREN, Frau Jacqueline Hinze begrüßte die Teilnehmer in den frühen Morgenstunden. An der ehemaligen innerdeutschen Grenze erfolgte traditionsgemäß das „Anstoßen mit Sekt“, für unsere jüngeren Läuferinnen natürlich alkoholfrei bzw. Saft, anlässlich der Öffnung der Grenze, die am 13. April 1990 um 9.00 Uhr erfolgte. Die Lufttemperatur und die zumeist „schattenlosen“ Laufwege waren im Verlauf des Tages dann eine besondere Herausforderung für unsere Läuferinnen und Läufer. Besonders positiv kam bei allen trotz der widrigen Bedingungen der Zusammenhalt der Teams untereinander an, einer war für den anderen da. SUPER! Nichts desto trotz erreichten die Teilnehmenden nach 22 Stunden und 28 Minuten das Ziel in KÖTHEN. Mit schweren Beinen und müde erreichten dann die Läufer den Köthener Marktplatz. Der Präsident des CFC Germania 03 e.V. Ronald Maaß begrüßte vor dem Rathaus. Nach einem kulturellen Teil der Tanzgruppen des Tanzstudios „Step by Step“ und einem gemeinsamen Abendessen erhielten alle Teilnehmer aus den Händen von Frau Behrendt und des Präsidenten des CFC Germania 03 e.V., Herrn Ronald Maas, ihre Urkunde, die die erfolgreiche Teilnahme am 31. PSL besiegelt.

 

In diesem Jahr wieder mit internationaler Beteiligung. Seit Jahren pflegen wir gute sportliche Beziehungen zum Landesstudienkolleg Köthen wo in diesem Jahr; Shijie Li aus China teilnahm. Seit Beginn der PSL haben Studierende aus Bulgarin, Marokko, Indonesien, Russland, Portugal und Algerien teilgenommen.

Auch in diesem Jahr gilt unser ganz besonderer Dank den Organisatoren dieses mit der 31. Auflage bereits zur Tradition gewordenen sportlichen Höhepunkts in der Geschichte der Partnerstädte, insbesondere von Lüneburger Seite – Stefanie Kibscholl und Mareike Hartmann – die durch ihren unermüdlichen Einsatz und einer tollen Organisation zur reibungslosen Durchführung beigetragen haben; Georg Grohmann – aus Köthener Sicht, der als „Vater des Laufes“ mit viel Erfahrung und vielen Kontakten ebenfalls wesentlich zum Gelingen beigetragen hat sowie allen Teammitgliedern (den Läuferinnen, den Läufern, den Fahrern und Beifahrern aller acht Autos) für ihren Einsatz und ihre Bereitschaft dieses Event am Leben zu erhalten, als ältesten Partnerstädtelauf Deutschlands, sowie Holger Klinzmann für die fürsorgliche Betreuung/Versorgung in MACKENDORF.

Und nicht zu vergessen die tolle Unterstützung unserer Sponsoren “Partnerschaft für Demokratie Köthen”; „Köthen Energie“, des “Autohauses Heise“ und des „Autohauses Jarski“.

Neueste Beiträge

Teilnahme an UN-Kampagne “Orange the World 2023”

Die Partnerschaft für Demokratie Köthen (Anhalt) beteiligt sich auch in diesem Jahr an der UN-Kampagne "Orange the World" zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Die Vereinten Nationen haben den 25. November als Internationalen Tag zur Beseitigung von...

Bündnis offenes Köthen: Demonstration am 02.03.2024

Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bedrohen die Demokratie in Deutschland und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Angesichts der jüngsten politischen Entwicklungen haben sich in vielen Städten Proteste formiert. Unter dem Motto "Es ist 5 vor 12" ruft das...

Aufruf! Projektanträge 2024 – Jetzt einreichen!

Die Partnerschaft für Demokratie Köthen ruft dazu auf, Projektanträge einzureichen! Unsere Mission ist es, jeglicher Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aktiv entgegenzuwirken. Deshalb unterstützen wir Projekte, die zur Förderung von Demokratie und...

Jugendforum Köthen unterstützt Box-AG der Ratkeschule

Das Jugendforum Köthen freut sich bekannt zu geben, dass es die Box AG der Ratkeschule in Köthen mit einer großzügigen Spende von neuen T-Shirts unterstützt hat. Die roten T-Shirts tragen das Logo des Jugendforums und den Schriftzug der AG Boxen und sollen dazu...

Starke Frauen am Hofe – eine besondere Schlossführung

Wir, die Partnerschaft für Demokratie Köthen (Anhalt), haben uns an der UN-Kampagne "Orange the World" zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen beteiligt. Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen (25. November) lud die...

Digitale Demokratiewochen 13.11. bis 24.11.2023

Mit den “Wochen der Demokratie” bieten Partnerschaften für Demokratie aus der Region Anhalt erneut digitale Workshops und Expertengespräche zu Themen an, die “Dauerbaustellen” des demokratischen Miteinanders im Internet sind.  Wofür würden Sie sich entscheiden? Die...

Lesung: Femizide – Frauenmorde in Deutschland

Wir, die Partnerschaft für Demokratie Köthen (Anhalt), haben uns an der UN-Kampagne "Orange the World" zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen beteiligt. Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen (25. November) bot die...

Workshop Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

Ein kürzlich stattgefundener Selbstverteidigungskurs, geleitet von der erfahrenen Dozentin für Gewaltprävention und Konfliktmanagement Dorothee Zimmer, war ein großer Erfolg und hat den Teilnehmerinnen wertvolle Fähigkeiten zur Selbstverteidigung vermittelt. Der Kurs...